Kategorie

Das Buch über Strukturierte Produkte

Die Welt der Strukturierten Produkte.
Das Standardwerk für Strukturierte Produkte.

Das Buch bietet einen umfassenden Überblick über den Markt für Strukturierte Produkte und ist allen zu empfehlen, welche in der täglichen Arbeit mit Strukturierten Produkten in Berührung kommen, oder in Strukturierte Produkte investieren möchten.
Das Buch ist ein Gemeinschaftsprojekt zwischen der Swiss Structured Products Association, dem Swiss Derivative Institute und Derivative Partners.

Das Buch erscheint mit diversen Neuerungen und Anpassungen. Eingebettet in die Wissensinitiative des SSPA – Swiss Structured Products Association, stellt das Werk einen umfassenden Überblick und gleichzeitig eine fachlich Einführung in die Welt der Strukturierten Produkte dar. Nebst den Anpassungen an die neuste Map (Stand Oktober 2020) wird der Fokus noch stärker auf die Praxis gelegt.

Das Buch zur SSPA Swiss Derivative Map© besitzt ein breites Zielpublikum. Egal ob Neueinsteiger oder Finanzexperte, mit ausführlichen Beschreibungen der bekanntesten Produkttypen, der objektiven Darstellung von Chancen und Risiken und einer umfangreichen Übersicht über die einzelnen Komponenten Strukturierter Produkte ermöglicht das Buch jedem Leser, Strukturierte Produkte und ihre Eigenschaften besser zu verstehen.

Oft werden Strukturierte Produkte fälschlicherweise als undurchsichtige Spekulationspapiere abgestraft. Fakt ist aber, dass Strukturierte Produkte, im Gegensatz zu manch anderen Produkten, ein bei Lancierung klar definiertes und bei Laufzeitende fälliges Auszahlungsprofil besitzen. Die meisten der Strategien (ausgenommen Hebel-Produkte) besitzen zudem ein kleineres Marktrisiko als z. B. Aktien. Strukturierte Produkte erscheinen in vielfältiger Form. Nur so ist es möglich Strategien anbieten zu können, welche auch bei Tiefzins- oder seitwärtstendierenden Märkten gewünschte Renditen ermöglichen. Gebühren (exklusiv Transaktions- und Depotgebühren) sind in der Regel schon im Preis inbegriffen und während der Laufzeit fallen keine weiteren Kosten an. Ausnahme bilden hier Mini-Futures, Tracker- oder Constant Leverage-Zertifikate deren Konstruktion es nicht ermöglicht, die Gebühren im Emissionspreis unterzubringen.

«There is no free Lunch» gilt bei allen Finanzprodukten, Strukturierte Produkte bilden da keine Ausnahme. Für die Finanzierung der gewünschten geschneiderten Strategien wird auf mögliche Erträge verzichtet, seien dies Dividenden, Zinsen oder die Möglichkeit, an stark steigenden Kursen zu partizipieren. Zudem geht der Anleger ein zusätzliches Risiko ein, denn Strukturierte Produkte stellen Schuldverschreibungen dar. Die Bank als Emittent tritt als Schuldner, der Anleger als Gläubiger auf. Kommt es zu einem Ausfall des Emittenten, kann ein Grossteil des eingesetzten Kapitals verloren gehen. Eine Lösung bilden hier pfandbesicherte Zertifikate im COSI©-Segment.

Die Produktvielfalt birgt Vor- und Nachteile. Dieses Buch hilft, die Nachteile aufzuzeigen und die Vorteile zu nutzen. Anleger sollten nur Produkte kaufen welche sie verstehen. Sie sollten sich bewusst sein, welche Szenarien eintreten können und welche Wirkung der Eintritt eines Szenarios auf das investierte Vermögen hat.

Der Strukturierte Produkte Markt besticht seit seiner Einführung vor rund 25 Jahren durch Selbstregulierung. Die SSPA mit seinen Risiko- und Kategorisierungskommissionen, die spezialisierten Ausbildungsanbieter und zahlreiche unabhängige Informationsportale bieten Know-How, Transparenz und Tools zum Schutze des Anlegers. Das Buch „Die Welt der Strukturierten Produkte – Das Buch zur SSPA Swiss Derivative Map“ bietet einen umfassenden Überblick über den Markt für Strukturierte Produkte und ist allen zu empfehlen, welche in der täglichen Arbeit mit Strukturierten Produkten in Berührung kommen, oder in Strukturierte Produkte investieren möchten.

Hier können Sie das Buch bestellen

 

Das Inhaltsverzeichnis

 

1 Einleitung

  • 1.1 Die Autoren
  • 1.2 Über den Herausgeber und die Kooperationspartner

 

2 Der Markt für Strukturierte Produkte

  • 2.1 Geschichte der Derivate und der Strukturierten Produkte
  • 2.2 Definitionen und Abgrenzungen
  • 2.3 Die vier Kernvorteile von Strukturierten Produkten
    • 2.3.1 Jede Markterwartung kann abgebildet werden
    • 2.3.2 Für jedes Anlegerprofil das passende Produkt
    • 2.3.3 Zugang zu allen Anlageklassen (Asset Classes)
    • 2.3.4 Hohe Liquidität und Flexibilität
  • 2.4 Gefahren und Nachteile von Strukturierten Produkten
    • 2.4.1 Gefahren
    • 2.4.2 Nachteile

 

3 Die Bausteine von Strukturierten Produkten

  • 3.1 Basiswerte
    • 3.1.1 Aktien
    • 3.1.2 Indizes
    • 3.1.3 Rohstoffe (Commodities)
    • 3.1.4 Währungen
    • 3.1.5 Geldmarkt, Zinsen (Fixed Income)
    • 3.1.6 Alternative Basiswerte
    • 3.1.7 Dynamische Strategien
  • 3.2 Indexing
    • 3.2.1 Einführung
      • 3.2.1.1 Newcomer und Platzhirsche
      • 3.2.1.2 Aller Indexanfang war schwer
      • 3.2.1.3 Aufholjagd der Europäer
      • 3.2.1.4 Das Drei-Faktoren-Modell –der Anfang von Smart Beta
    • 3.2.2 Wahl des Indexes
    • 3.2.3 Massgeschneiderte Indizes
    • 3.2.4 Six Structured Products Strategie-Indizes
  • 3.3 Optionen
    • 3.3.1 Klassifizierung von Optionen
    • 3.3.2 Plain-Vanilla-Optionen
      • 3.3.2.1 Innerer und Zeitwert
      • 3.3.2.2 Moneyness
      • 3.3.2.3 Einflussfaktoren für den Optionswert – Sensitivitäten
    • 3.3.3 Theoretisches Pricing von Optionen
      • 3.3.3.1 Einperiodenmodell
      • 3.3.3.2 Binomialmodell
      • 3.3.3.3 Black-Scholes-Modell (B&S-Modell)
      • 3.3.3.4 Monte-Carlo-Simulation
    • 3.3.4 Payoff-Diagramm
    • 3.3.5 LEPO (Low Exercise Price Option)
    • 3.3.6 Pfadabhängige und pfadunabhängige Optionen
    • 3.3.7 Barrier-Optionen
    • 3.3.8 Asiatische Optionen
    • 3.3.9 Lookback-Optionen
    • 3.3.10 Multi-Asset-Optionen
    • 3.3.11 Parisian-Optionen
    • 3.3.12 Quanto–Optionen
    • 3.3.13 Weitere exotische Optionen
  • 3.4 Zero Bonds

 

4 Statische Optionsstrategien und die Put-Call-Parität

  • 4.1 Statische Optionsstrategien
    • 4.1.1 Bull/Bear Spread
    • 4.1.2 Straddle/Strangle
    • 4.1.3 Butterfly (Butterfly Spread)
    • 4.1.4 Condor
  • 4.2 Arbitrage-Strategien: Put-Call-Parität (Conversion)
    • 4.2.1 Protective Put
    • 4.2.2 Covered Call Writing
    • 4.2.3 Synthetischer Hedge eines Protective Put
    • 4.2.4 Reverse Convertible

 

5 Bewertung und Kennzahlen

  • 5.1 Sensitivitäten
    • 5.1.1 Delta
    • 5.1.2 Gamma
    • 5.1.3 Vega (Kappa)
    • 5.1.4 Theta
    • 5.1.5 Leverage (Omega) und Gearing
    • 5.1.6 Rho
  • 5.2 Renditen
    • 5.2.1 Maximalrendite total/p. a. in %
    • 5.2.2 Seitwärtsrendite total/p. a. in %
    • 5.2.3 Bonusrendite total/p. a. in %
    • 5.2.4 Discount total/p. a. in %
  • 5.3 Pricing von Strukturierten Produkten
    • 5.3.1 Volatilität als preisbestimmender Faktor
    • 5.3.2 Theoretischer Wert (Fair Value) eines Produkts
    • 5.3.3 Kosten
  • 5.4 Liquidität
    • 5.4.1 Kursverfügbarkeit in %
    • 5.4.2 Bid-Ask Spread in %
    • 5.4.3 Angebotenes Volumen (Geld/Brief)
    • 5.4.4 Anleger-Sentiment (Buyback-Ratio)
    • 5.4.5 Payoff Market Making Index (PMMI)
  • 5.5 Kennzahlen
    • 5.5.1 SRI – Summary Risk Indicator
    • 5.5.2 Abstand Basiswert zum Knock-Out/Stop-Loss in %
    • 5.5.3 Abstand Basiswert zur Barriere in %
    • 5.5.4 Barrier Hit Probability in % (Barrieredurchbruchwahrscheinlichkeit in %)
    • 5.5.5 Innerer Wert
    • 5.5.6 Zeitwert
    • 5.5.7 Prämie total/p. a. in %
    • 5.5.8 Break-even
    • 5.5.9 Autocall Probability
    • 5.5.10 Issuercall Probability

 

6 Marktakteure

  • 6.1 Börsen und Handelsplattformen
    • 6.1.1 SIX Swiss Exchange
    • 6.1.2 BX Swiss
    • 6.1.3 Swiss Dots
  • 6.2 Handel und Market Making
  • 6.3 Emittent
    • 6.3.1 Emittentenbonität
    • 6.3.2 COSI®
  • 6.4 Lead- und Co-Lead-Manager
  • 6.5 Anlageberater und Vermögensverwalter
  • 6.6 Regulator: FINMA
  • 6.7 Die Swiss Structured Products Association (SSPA)
  • 6.8 Investoren

 

7 Einsatz von Strukturierten Produkten

  • 7.1 Produktlebenszyklus
    • 7.1.1 Idee und Konstruktion
    • 7.1.2 Primärmarkt: Zeichnung, Vermarktung und Liberierung
    • 7.1.3 Sekundärmarkt: Handel
    • 7.1.4 Verfall und Rückzahlung
  • 7.2 Produktbeschreibungen
    • 7.2.1 Das Termsheet
    • 7.2.2 Das PRIIP Key Information Document (KID)
    • 7.2.3 Das Basisinformationsblatt (BIB)
  • 7.3 Hedging mit Strukturierten Produkten
    • 7.3.1 Absicherung mit Put-Warrants (2100)
      • 7.3.1.1 Statischer Delta-Hedge
      • 7.3.1.2 Dynamischer Delta-Hedge
    • 7.3.2 Absicherung mit Warrants mit Knock-Out (Put, 2200)
    • 7.3.3 Absicherung mit Mini-Futures (Short, 2210)
    • 7.3.4 Zusammenfassung
  • 7.4 Der Weg zum richtigen Produkt
  • 7.5 Lifecycle Management
  • 7.6 Betrachtung im Portfolio-Kontext

 

8 Steuern und Abgaben

  • 8.1 Steuerarten
  • 8.2 Einkommenssteuer
    • 8.2.1 Transparente und intransparente Produkte
    • 8.2.2 Überwiegend einmalverzinsliches oder periodisch verzinsliches Produkt (IUP vs. Non-IUP)
      • 8.2.2.1 Produkte ohne überwiegender Einmalverzinsung (Non-IUP)
      • 8.2.2.2 Produkte mit überwiegender Einmalverzinsung (IUP)
  • 8.3 871m

 

9 Produktkategorien und Produkttypen

  • 9.1 Die SSPA Swiss Derivative Map
  • 9.2 Kapitalschutz-Produkte
  • 9.3 Renditeoptimierungsprodukte
  • 9.4 Partizipationsprodukte
  • 9.5 Anlageprodukte mit zusätzlichem Kreditrisiko
  • 9.6 Hebelprodukte

 

10 Kapitalschutz-Zertifikat mit Partizipation

11 Kapitalschutz-Zertifikat mit Barriere

12 Kapitalschutz-Zertifikat mit Twin-Win

13 Kapitalschutz-Zertifikat mit Coupon

14 Discount-Zertifikat

15 Barriere-Discount-Zertifikat

16 Reverse Convertible

17 Barrier Reverse Convertible

18 Reverse Convertible mit bedingtem Coupon

19 Barriere Reverse Convertible mit bedingtem Coupon

20 Tracker-Zertifikat

21 Outperformance-Zertifikat

22 Bonus-Zertifikat

23 Bonus-Outperformance-Zertifikat

24 Twin-Win-Zertifikat

25 Credit Linked Note

26 Zertifikat mit bedingtem Kapitalschutz und zusätzlichem Kreditrisiko

27 Renditeoptimierungs-Zertifikat mit zusätzlichem Kreditrisiko

28 Partizipations-Zertifikat mit zusätzlichem Kreditrisiko

29 Warrant

30 Spread Warrant

31 Warrant mit Knock-Out

32 Mini-Future

33 Constant Leverage-Zertifikat

 

Anhang

  • Steuermatrix
  • Glossar
  • Abkürzungsverzeichnis
  • Stichwortverzeichnis

 

Hier können Sie das Buch bestellen

 

Wichtige Informationen

Bitte beachten Sie, dass alle Angaben auf dieser Website nur Schulungszwecken dienen und keine echten Angebote darstellen. Wenn Sie einen echten Kurs eines strukturierten Produktes wünschen oder ein solches erwerben möchten, dann wenden Sie sich zwecks weiterer Informationen an Ihren Finanzberater oder an eine der Mitgliedsbanken des SSPA. Werfen Sie einen Blick auf den vollständigen Disclaimer.

Diese Website verwendet ebenfalls Cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahren Sie hier alles zum Thema Datenschutz.

OK